Zum Inhalt springen

Diversity

Irmela Marei Krüger-Fürhoff

Diversity-Steckbrief: Irmela Marei Krüger-Fürhoff

Mit den Diversity-Steckbriefen möchte die AG Comicforschung auf Personen aufmerksam und damit Forschung mit Diversity Bezug sichtbar machen. Irmela Marei Krüger-Fürhoff spricht darüber, dass sie künstlerische Reflexionen von Grenzerfahrungen interessieren, die sind immer auch von Diversitäts-Kategorien wie z.B. Gender, Dis/Ability, Alter und sozialer Schicht geprägt sind.

Véronique Sina

Diversity-Steckbrief: Véronique Sina

Mit den Diversity-Steckbriefen möchte die AG Comicforschung auf Personen aufmerksam und damit Forschung mit Diversity Bezug sichtbar machen. Véronique Sina hat nicht nur die AG Comic als Sprecherin 10 Jahre lang mitgestaltet, sondern beschäftigt sich darüber hinaus mit Fragen der Gender Media Studies, der Queer Studies und der Intersektionalitätsforschung.

Kalina Kupczynska

Diversity-Steckbrief: Kalina Kupczynska

Mit den Diversity-Steckbriefen möchte die AG Comicforschung auf Personen aufmerksam und damit Forschung mit Diversity Bezug sichtbar machen.
Kalina Kupczynska setzt sich mit Literaturcomics auseinander und beschäftigt sich in ihrer Habil mit dem Thema autobiografische Schreibweisen in Comics. Zudem sagt Kalina Kupczynska, dass für sie die Diversity-Arbeit in der Comicforschung auch immer mit einer Form von Aktivismus ist.

Diversity-Steckbrief: Nina Schmidt

Diversity-Steckbrief: Nina Schmidt

Mit den Diversity-Steckbriefen möchte die AG Comicforschung auf Personen aufmerksam und damit Forschung mit Diversity Bezug sichtbar machen.
Nina Schmidt setzt sich mit den Themen Krankheit und Behinderung und deren Darstellung, speziell der Darstellung auto/biografischer Narrative in Literatur und Kultur auseinander.

Für eine diskriminierungssensible und geschlechtergerechte Veranstaltungs- und Publikationspraxis

Wir leben in einer vielfältigen, demokratischen Gesellschaft. Als AG Comicforschung der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) möchten wir allen Mitgliedern dieser Gesellschaft gerecht werden und möglichst vielen den Zugang zu Veranstaltungen der AG Comicforschung ermöglichen, sowohl als Veranstalter*innen, Vortragende oder Teilnehmende. Mit derzeit über 180 Mitgliedern gehört die international besetzte AG… Weiterlesen »Für eine diskriminierungssensible und geschlechtergerechte Veranstaltungs- und Publikationspraxis

Intersektionale Bildungsarbeit – Maisha Maureen Auma lesen

Dank kritischer und engagierter Forschung wissen wir, dass sich Rassismus nicht zuletzt in Bildung und Erziehung niederschlägt. Rassismus wird in Institutionen des Bildungsbetriebs strukturell etabliert, praktisch wiederholt und gesellschaftlich gefestigt. Dies betrifft nicht nur Inhalte (z. B. „Kolonialamnesie“ in der Schule), sondern auch Methoden, historische Perspektiven und die (empowernde oder ausschließende) Kommunikation zwischen Bildungsakteur*innen. Immer noch entscheiden Bildungsinstitutionen ab frühester Kindheit und über verschiedene biographische Etappen hinweg wesentlich über den beruflichen Erfolg und soziale Anerkennung und weisen so gesellschaftliche Positionen und Un/Möglichkeiten der Teilhabe zu. Maisha Auma forscht genau zu diesem Thema und erarbeitet Perspektiven zu Diversität in der Bildungsarbeit. Ihre Arbeit bietet daher wichtige Anknüpfungspunkte für inhaltliche, methodische und hochschuldidaktische Arbeit für Forschende und Lehrende, die wir euch hier zur Lektüre empfehlen möchten.

Weiterlesen »Intersektionale Bildungsarbeit – Maisha Maureen Auma lesen

Statement der AG Comicforschung zu Gleichstellung und Diversität

Die AG Comicforschung in der Gesellschaft für Medienwissenschaft (GfM) unterstützt ausdrücklich die von der AG Gender/Queer Studies und Medienwissenschaft angestoßene Diskussion um eine gendergerechte Einladungspraxis bei wissenschaftlichen Veranstaltungen und Tagungen sowie den damit verbundenen Appell, zukünftig auf die Ankündigung und Bewerbung von ausschließlich mit weißen Cis-Männern besetzten Tagungen und Veranstaltungen im GfM-Newsletter zu verzichten!

Weiterlesen »Statement der AG Comicforschung zu Gleichstellung und Diversität

Call for Participants: Diversität in und mit Comics

Für das erste Treffen des Diskussionsforums COMICS-EXCHANGE am 23.10.2020 sind wir auf der Suche nach interessierten Kolleg_innen, Kunstschaffenden, Lehrenden, Studierenden und Journalist_innen, die sich gerne aktiv beteiligen und einen Comic zum Thema „Diversität“ vorstellen möchten. Grundlage der kurzen, ca. 5minütigen, informellen Präsentation soll folgende Frage sein „Was hat dieser Comic mit Diversität zu tun und warum hat er Dich angesprochen?“.

Wer gerne mitmachen und einen Comic vorstellen möchte, schickt bitte bis zum 4.10.2020 eine kurze Mail (inkl. Comic-Vorschlag) an:
marina.rauchenbacher@univie.ac.at und veronique.sina@uni-koeln.de

Weiterlesen »Call for Participants: Diversität in und mit Comics