Interdisziplinäre Zugänge der Animations- und Comicforschung (GfM 2017)

Workshop im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft 2017
Thema: „Zugänge“, 04.10.-07.10. 2017, FAU Erlangen-Nürnberg

Donnerstag, 05.10.2017 | 16:30 – 18:30 | Ort: PSG 015

Animation und Comic verbindet eine langjährige sowie anhaltende Beziehung der wechselseitigen Adaption und Inspiration. So sind beide Medien nicht nur durch ihre historische Korrelation miteinander verbunden. Auch ihre Materialität, Ästhetik sowie Medialität lassen zahlreiche Parallelen und Schnittstellen erkennen. Doch wie gehen Animations- und Comicforscher_innen aus unterschiedlichen Disziplinen mit ihren jeweiligen Untersuchungsgegenständen um? Welche analytischen Zugänge stehen ihnen zur Verfügung und wie lassen sich die Medien Comic und Animation mit ihnen betrachten?

Der gemeinsam von der AG Animation und AG Comicforschung ausgerichtete Workshop möchte diesen Fragen nachgehen und damit die interdisziplinäre Vernetzung und Kooperation beider Forschungsfelder ausbauen und festigen. Im Rahmen von sechs kurzen Impulsvorträgen sollen verschiedene analytische Zugänge zu Animation und Comics aus primär nicht-medienwissenschaftlichen Disziplinen vorgestellt und gemeinsam mit dem Plenum anhand von konkreten Beispielen diskutiert werden. Im Zentrum des Workshops steht damit sowohl der gemeinsame, interdisziplinäre Austausch als auch die zentrale Frage, welchen Erkenntnisgewinn der Rückgriff auf benachbarte Ansätze der Kunstgeschichte, der Tanz- und Musikwissenschaft, der Digital Humanities, der Gewaltforschung oder der Disability Studies ermöglicht und wie sich diese analytischen Zugänge in traditionelle Paradigmen medienwissenschaftlicher Forschung integrieren bzw. mit ihnen kombinieren lassen.

Moderation: Lukas R. A. Wilde (Tübingen)

Referent_innen:

Oliver Moisich (Paderborn): Comics und Digital Humanities
Jörn Ahrens (Gießen): Comics und Gewaltforschung
Véronique Sina (Tübingen): Comics und Disability Studies
Franziska Bork Petersen (Kopenhagen): Animation und Tanz‐/Theaterwissenschaft
Anja Ellenberger (Hamburg): Animation und Kunstgeschichte
Daniele Martella (Tübingen): Animation und Musikwissenschaft

https://www.conftool.pro/gfm2017/index.php?page=browseSessions&form_session=163#paperID161