Resolution: Gegen Antigenderismus in der Wissenschaft und darüber hinaus

Am 27. September 2019 verabschiedete die Mitgliederversammlung der Gesellschaft eine Resolution gegen Antigenderismus in der Wissenschaft und darüber hinaus mit dem Ziel, sich solidarisch mit allen Betroffenen zu zeigen, Ansätze einer intersektional aufgestellten Gender- und Medienwissenschaft zu unterstützen und weiter für Professuren und Institutionen einzutreten, die die Genderforschung institutionell im Gefüge der Medienwissenschaft verankern.

Download der Resolution

AG-Treffen und Panel auf der GfM-Jahrestagung 2015

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft ist die AG Comicforschung mit zwei Terminen vertreten.

Am Samstag, den 03. Oktober 2015 findet von 11.15h-12.45h unser AG-Panel mit dem Titel „Utopien des Comics“ statt. Im Rahmen des Panels sind insgesamt drei Beiträge vorgesehen: Jeanne Cortiel (Bayreuth) wird einen Vortrag zur Apokalypse als Utopie in Robert Kirkmans The Walking Dead halten. Stephan Packard (Freiburg) wird über posthumanistische Utopie sowie transmediale Irritationen in Superior Iron Man sprechen und in dem Beitrag von Véronique Sina (Bochum) wird es um Entwürfe von Männlichkeit(en) in Enki Bilals dystopischer Comicwelt gehen. Moderiert wird das AG-Panel von Hans-Joachim Backe (Kopenhagen).

Vor unserem AG-Panel ist zudem ein AG-Treffen vorgesehen, welches (ebenfalls am Samstag, den 03. Oktober 2015) von 9h-11h stattfinden wird.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, an dem Panel sowie Treffen der AG Comicforschung teilzunehmen!

Weitere Informationen zur GfM-Jahrestagung 2015 (Anmeldung, Anreise, Unterbringung etc.) online unter http://medienwissenschaft.uni-bayreuth.de/gfm2015/.

AG-Treffen und Panel auf der GfM 2014

gfm2014_logo

Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft ist die AG Comicforschung mit zwei Terminen vertreten.

Am Samstag, den 04. Oktober 2014 findet von 12.30h-14h unser AG-Panel mit dem Titel „Comics und Recht“ statt. Im Rahmen des Panels sind insgesamt drei Beiträge vorgesehen: Hans-Joachim Backe wird das Panel mit einem Vortrag zur „Ästhetik der Selbstjustiz. Bruch von Comickonventionen als Reflektion von Rechtsdiskursen“ eröffnen. Im Anschluss daran folgt der Beitrag „Author’s Rights vs. Auteur’s Duties – Probleme der Autorenpolitik im US-Comic-Mainstream“ von Andreas Rauscher. Und schließlich wird Jakob F. Dittmar im letzten Beitrag des Panels über die „Verwendung fremder Bilder und Texte im Comic zwischen Aneignung und Urheberrechtsverletzung“ sprechen.

Vor unserem AG-Panel ist zudem ein AG-Treffen vorgesehen, welches (ebenfalls am Samstag, den 04. Oktober 2014) von 10h-12h stattfinden wird. Genau wie bei unseren vorherigen Treffen, soll auch hier wieder allen interessierten AG-Mitgliedern/Comicforscher_innen die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen und wechselseitigen Austausch gegeben werden. Darüber hinaus möchten wir das Treffen dafür nutzen, organisatorische Fragen zu klären und anstehende Projekte  zu besprechen.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, an dem Panel sowie Treffen der AG Comicforschung teilzunehmen!

Weitere Informationen zur GfM-Jahrestagung 2014 (Anreise, Unterbringung etc.) online unter http://www.gfm2014.de.